Startseite / Redaktion / Suche / Kontakt / Impressum
 

Elektronische Fortbewegungsmittel

Skateboard fahren 2.0

Wer mit dem Balance Scooter durch die Fußgängerzone fährt, sollte nicht schüchtern sein, da er wohl alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird. Der Spaß kann aber schnell vorbei sein, sollte er an einem Streifenwagen vorbei fahren.// Von Christian M. Sicking und Yannick Westerveld

Brennstoffzellen-Heizgeräte

Grüne Alternative oder Zukunftsmusik?

Im Zeitalter der Energiewende sind umweltfreundliche Lösungen wichtig. Brennstoffzellen-Heizgeräte sollen schon bald deutsche Eigenheime effizient mit Strom und Wärme versorgen. Verschiedene Feldversuche laufen momentan auf Hochtouren und liefern wichtige Ergebnisse für die Hersteller. // Von Christian Alo und Artem Sandler

Der Hype um Biokohle

Ein Bodenverbesserer für die Landwirtschaft?

Unsere Böden reagieren sehr sensibel auf veränderte Umweltbedingungen. Durch Klimawandel und zunehmend intensive Bewirtschaftung verliert der Boden organische Substanz und damit die Fähigkeit, Wasser und Nährstoffe zu speichern. Die Frage ist: Was können wir tun, um die Fruchtbarkeit der Böden dauerhaft zu erhalten, idealerweise sogar zu verbessern? Einen Beitrag kann die Einbringung von Biokohle in die Böden leisten.//Von Grit Petersohn

Multimediareportage Notfallvorsorge

Mit Nina auf den Notfall vorbereitet

Ein Ausflug zum Badesee – plötzlich ist das Unwetter da. Auf einmal fällt der Strom aus, nicht für ein paar Minuten, sondern über mehrere Stunden oder gar Tage. Was bedeutet das für uns? Mit Hilfe der App „Nina“ kann man sich jetzt auf den Notfall vorbereiten.//Von Raphaela Behrens

Abgas Skandal

Software im Diesel-Auto - Was das bedeutet.

In den letzten Tagen und Wochen wurde viel berichtet, was bei Volkswagen passiert ist. Um den Überblick zu behalten, fasst Technikjournal noch einmal die Ereignisse zusammen und erklärt die technischen Hintergründe. // Von Sabrina Berrisch

Roboter der Zukunft

Wie Humanoide und Androide die Zukunft verändern

Die Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund (DASA) eröffnete am 21. November 2015 eine Sonderausstellung über Roboter. Dabei wird auf die Entwicklung von Humanoiden und Androiden eingegangen. Die Einsatzmöglichkeiten für diese menschenähnlichen Roboter werden immer vielfältiger. In Zukunft soll eine Kombination beider Roboterarten in unserem Alltag integriert werden. // Von Sotirios Tersudis, Janina Schaa, Andreas Ellmerer

Algen als Rohstoff

Algenpark im Forschungszentrum Jülich4

Wie CO2 beim Aufbau erneuerbarer Energien hilft

Nachhaltige Energie aus dem Treibhausgas Kohlendioxid entstehen lassen – das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Am Forschungszentrum Jülich könnte diese Vision wahr werden. Dabei helfen sollen mikroskopisch kleine Organismen, die sich wie Pflanzen verhalten, obwohl sie keine sind. // Von Marco Führer

Ringvorlesung Technik- und Umweltethik

Technik und Kultur gehören zusammen

Fakt und Fiktion der Technowissenschaftskultur – über dieses Thema sprach Prof. Dr. Jutta Weber, Mediensoziologin an der Universität Paderborn. Science-Fiction-Visionen sind heute technisch machbar und die Fiktion ist heute Teil der Wissen-schaft. Das zeigt die moderne Sicherheitsforschung, so Weber … // Von Julia Froolyks

Bioresorbierbare Herzkranzgefäßstützen

Gefäßstütze aus Milchsäure

Herzinfarkt-Patienten werden an der Uniklinik Bonn Herzkranzgefäßstützen aus Milchsäure eingesetzt, die sich innerhalb von zwei Jahren auflösen. Ob der resorbierbare Stent den herkömmlichen ablösen wird, erklärt Herzchirurg Nikos Werner im Interview. // Von Anna Tipping und Daniel Schumacher

Forschung an der Hochschule

Von kochenden Robotern, Sprengstoffen und Technikakzeptanz

Ein Blick in die Hochschulstraße: Überall sind Bildschirme, die summen und ticken. Ein Roboter hebt gerade eine Konservendose hoch. Zum Hochschuljubiläum präsentierten die Forschungsinstitute ihre Projekte. //Von Marina Ebert und Aylin Danaci

Über uns

Wir studieren Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Unsere Geschichten drehen sich um Technik und alles, was damit zu tun hat. Auf technikjournal.de zeigen wir, was wir tun und was wir können - künftigen Arbeitgebern und allen, die es interessiert.

Zu unserer neuen Technikjournalseite geht es hier.